Fachwissen & FAQ

FAQ

Über uns
Nein, wir verkaufen lediglich ab Lager.
Nein, generell nehmen wir gar keine Waren zurück.
Sollten Sie aber nach dem Verlegen noch geschlossene und unversehrte Kartons übrig haben, können Sie diese unter der Bedingung zurückbringen, dass wir diese Fliesen noch haben. Sollte unsere Bestand bereits abverkauft sein, kommt keine Rücknahme mehr in Frage.
Nein, derzeit akzeptieren wir nur Barzahlungen.
Ja, wir führen überwiegend Marken-Fliesen von deutschen Herstellern.
Einige unserer Fliesen beziehen wir auch aus anderen Ländern, allerdings achten wir auch hier stets auf die Qualität. Wenn Sie sich nicht sicher sind, kommen Sie doch gerne mit einem Fliesenleger Ihres Vertrauens vorbei und überzeugen sich selbst.
Ja, wir führen sowohl hochwertigen Flexkleber als auch mehrere Sorten Fugenmörtel.
Da es sich bei uns um einen Restpostenverkauf handelt, können wir die Fliesen per Spedition für Sie Liefern lassen.
Die Lieferung erfolgt dann bis zur Bordsteinkannte.
Reservierungen nehmen wir nur begrenzt entgegen und nur für einen kurzen Zeitraum. Sprechen Sie uns gerne darauf an.
Ja, wir können einen Transport per Spedition für Sie organisieren.
Die Lieferung erfolgt natürlich auf Ihre Kosten.
Ja, gegen eine Leihgebühr von 5€ pro Fliese, können Sie gerne auch Musterfliesen von uns bekommen.
Wir bekommen regelmäßig neue Ware, allerdings nicht an festen Tagen.
Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. Auf Wunsch können wir uns auch bei Ihnen melden.
Gerne! Nehmen Sie dafür einfach Kontakt zu uns auf.
Nein.
Fertige Fußleisten führen wir auch nicht, allerdings können Sie oder Ihr Fliesenlegen auch Fußleisten aus Fliesen zurechtschneiden. Dies ist sogar noch deutlich günstiger als fertige Fußleisten zu kaufen.
Nein, wir führen derzeitig ausschließlich Fliesen und Sanitärbedarf.
Selbstverständlich, gerne gegen eine EUR-Palette zum Tausch. Ansonsten nehmen wir eventuell eine geringe Gebühr.

Allgemeine Fragen zu Fliesen
Ja, das ist möglich. Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich einfach an Ihren Fliesenleger.
Das ist abhängig vom Untergrund. Herstellerangabe - bei unserem Flexkleber - sind 7m² / 25kg.
Ja, generell können Sie jede Bodenfliese auch für die Wand nehmen. Wandfliesen wiederum eigen sich nicht für die Verlegung auf dem Boden.
Das lässt sich pauschal nicht sagen. Beide haben sowohl Vor- als auch Nachteile.
Fragen Sie am besten nach der Meinung Ihres Fliesenlegers.
Für weitere Fragen können Sie uns natürlich auch gerne ansprechen.
Dies ist von Fliese zu Fliese unterschiedlich. Sprechen Sie uns gerne an.
Generell gibt es keine speziellen Küchenfliesen, Badezimmerfliesen, Terassenfliesen, etc. Hierbei kann prinzipiell jede Fliese verwendet werden, der wichtigste Aspekt ist die Optik. Allerdings sollten Sie drauf achten, dass die Fliesen im Außenbereich Frostsicher sind. Im Badezimmer wiederum sollten rutschfeste Fliesen liegen. Im Zweifelsfall fragen Sie uns gerne.

Fachbegriffe

Ausdruck Beschreibung
Abriebklasse Eine Abriebklasse haben nur glasierte Fliesen. Diese gibt an, wie beständig die Glasierung auf der Oberfläche ist.

Abriebklasse 1: Sollte nicht auf dem Boden ausgelegt werden, da sonst die Glasierung in kürzester Zeit beschädigt ist.
Abriebklasse 2: Eignet sich nur für Räume wo barfuß oder auf Socken gelaufen wird.
Abriebklasse 3: Kann mit weich besohltem Schuhwerk begangen werden, eignet sich aber nicht für häufig begangene Räume.
Abriebklasse 4: Eignet sich für normales Schuhwerk und für häufig genutzte Räume.
Abriebklasse 5: Eignet sich für Räume mit intensiver Nutzung, wie Eingangshallen.
Farbnuance Die genaue Nuance die eine Fliese besitzt. Hieran lässt sich nummerisch erkennen, ob die Fliesen eine Abweichung von anderen Kartons der selben Sorte haben.
Allerdings spielt auch das Kaliber dabei eine Rolle.
Frostsicher Sagt aus, ob die Fliese kälteresistent ist und sich für den Außenbereich eignet.
Kaliber Keine 20x20 Fliese ist exakt 20x20cm. Ebenso ist auch keine 30x30 Fliese exakt 30x30cm. Daher besitzt jede Fliese ein Kaliber, welches die genaue Kantenlänge in Millimetern angibt. Hieran kann man nummerisch erkennen, ob verschiedene Kartons der selben Sorte aus dem gleich Brand stammen.
Wichtig ist aber auch die Farbnuance.
Kante Fliesen können zwei verschiedene Arten von Kanten aufweisen. Presskanten oder rektifizierte Kanten.
Oberfläche Besagt welche Eigenschaften, optisch oder funktionell, die Oberfläche der Fliese mit sich bringt.
Presskante Presskanten sind die normalen, leicht abgewinkelten Kanten, die die Fliesen durch das Pressen in die Form erhalten.
Rektifiziert Bei 'rektifizierten Fliesen' spricht man von Fliesen, bei denen die Kanten nachträglich abgeschliffen wurden, damit die Kanten - im Gegensatz zu Presskanten - exakt im Winkel von 90° sind.
Dies hat den Vorteil, dass die Fliesen noch enger zusammen gelegt werden können, wodurch sich die Fugenbreite verringert.
Rutschfestigkeit Die Rutschfestigkeit ist eine DIN – Prüfung "DIN 51130", bei der die Haftreibwirkung Wirkung der Fliese gemessen wird.

R9: normale Rutschfestigkeit (sofern keine weiteren Auflagen bestehen, zulässig für Gewerbe)
R10: leicht erhöhte Rutschfestigkeit
R11: erhöhte Rutschfestigkeit
R12: hohe Rutschfestigkeit
R13: sehr hohe Rutschfestigkeit
Weitere Informationen.
Sorte / Sortierung Bei Fliesen gibt es jeweils eine 1. und eine 2. Sorte. Die Fliesen die exakt den Katalogangaben entsprechen, sind erste Sorte. Alle Fliesen die eine minimale Abweichung (Farbe, Struktur, Muster) von den Katalogwerten aufweisen, fallen unter die 2. Sorte.
Verdrängungsklasse Das V hinter dem R.
Bei Fliesen ab hoher Rutschfestigkeit (R12) gibt es zusätzlich noch die Verdrängungsklasse.
Fliesen mit einer Verdrängungsklasse haben ein starkes Profil bzw. eine Erhöhung wodurch unter der Trittfläche, je nach Verdrängungsklasse, eine bestimmte Menge an Flüssigkeit ablaufen kann.
Um die Benutzererfahrung für Sie zu verbessern, verwenden wir auf dieser Webseite Cookies.
Weitere Informationen